Zivile Bauwerke sonstige


09 / 2016 Theater Bizarre 

Im Jahre 1912 suchten die Mitglieder einer katholischen Vereinigung einen Treffpunkt und fanden ein kleines Hotel direkt am Marktplatz. Im Jahre 1913 bauten sie im rückwärtigen Teil einen Festsaal und Theater an. Die gußeiserne Stahlkonstruktion mit korinthischen Kapitellen und Säulen und dem floralen Geländer sind deutlich älter als das Gebäude. Vermutlich stammt diese Konstruktion von einem Brüsseler Ausstellungspavillon. 

Ein großes Feuer im Jahr 1971, bei dem das Hotel nahezu komplett zerstört wurde, läutete auch den Verfall des Theaters ein. Es wurde noch ca. 20 Jahre lang als stimmungsvolles Theatercafe genutzt und konnte für Feierlichkeiten gebucht werden.

Heute sind der Glanz der alten Tage und die Lichter endgültig erloschen. Was bleibt sind ein paar Puppen, die bestimmt so einige Geschichten erzählen könnten.