Kirchen, Klöster, Klosterschulen


05 / 2019  Le cloitre des orangers


06 / 2018  Ospedale Azzurro

Azzurro ist das italienische Wort für azurblau, und das trifft hier in der Kirche wirklich zu. Obwohl nur in kleinen  Bereichen der Fenster blaues Glas eingebaut ist, schimmert es überall leicht bläulich, selbst der Staub auf dem Boden schimmerte azzurro.


08 / 2017  Egliese aux milles arches, Belgien

Die Grundsteinlegung dieser wundervollen Kirche geht auf das Jahr 1876 zurück. Erst nachdem ein Seitengang eingestürzt ist, wurden weitere Schäden entdeckt. Heute sind Teilbereiche abgestützt oder mit Stützen gesichert. In Anbetracht der vielen Schäden wurde die Kirche 2012 geschlossen und die kleinen Plüschtiere warten auf die Kinder, die wohl nicht mehr kommen werden.

Die Stadt Charleroi zerstört teilweise eine Kirche ohne Abbruchgenehmigung

Die Sainte-Marie-Kirche in Lodelinsart (Charleroi) wurde 1876 erbaut. Damals hieß sie Kirche der Heiligen Jungfrau. Alle Lodelinsartois kennen es von nah oder fern. Dieser Überrest sollte jedoch definitiv der Vergangenheit angehören. Seit Jahren nicht mehr gewartet, besteht die Gefahr, dass es auf der öffentlichen Autobahn zusammenbricht. Der Bürgermeister der Stadt Charleroi, Paul Magnette (PS), unterzeichnete daher einen Abrissbefehl. Aber die Arbeit wird jetzt unterbrochen.

Für die Zerstörung der Lodelinsart-Kirche hat der Delegierte der wallonischen Region, Raphaël Stokis, keine Abbruchgenehmigung erteilt. Auf der Baustelle wurden gerade Siegel angebracht, und die Arbeit wird eingestellt.

„Der Antrag auf eine städtebauliche Genehmigung für die gesamte Kirche ging im vergangenen Januar ein. Sie wurde am 17. Juni abgelehnt “, sagt Raphaël Stokis. "Dichtungen wurden installiert, weil die Arbeiten trotz dieser Ablehnung fortgesetzt wurden."

Der für Stadtplanung und Entwicklung zuständige Generalinspekteur der Stadt Charleroi, Frédéric Fraiture, hat eine völlig andere Version der Tatsachen: „Wir haben von der Entscheidung des delegierten Beamten am 18. Juni erfahren. Ich denke, es war ein Freitag (Anmerkung des Herausgebers. In Wirklichkeit war es ein Donnerstag). Als wir den Auftragnehmer benachrichtigten und der Auftragnehmer entsprechend gehandelt hatte, wurden die Arbeiten am 23. Juni effektiv eingestellt. Die Siegel wurden nach diesem Datum angebracht. “

Erlaubt oder nicht?

Die Dekonstruktionsfirma wurde am 25. November 2019 nach einem vom Bürgermeister von Charleroi, Paul Magnette, unterzeichneten Abbruchbefehl gegründet. Es war ursprünglich auf den Glockenturm gerichtet. Dies war das gefährlichste Element für die Sicherheit der Bürger. Für Raphaël Stokis war dieser Schritt bereits nicht legal: „Der Bourgmestre erließ eine Verordnung, aber es wurde keine städtebauliche Genehmigung beantragt. Diese Genehmigung ist jedoch obligatorisch. “

Auf Seiten der Stadt Charleroi verteidigen wir uns: „Der Code of Territorial Development (CoDT) der wallonischen Region erfordert die Erteilung einer Genehmigung. Das Stadtrecht besagt jedoch, dass der Bourgmestre für die Sicherheit seiner Bürger im öffentlichen Bereich verantwortlich ist. Wir haben jedoch Ende letzten Jahres einen Bericht bei einem externen Ingenieurbüro bestellt, um eine Diagnose dieser Kirche zu erstellen. In diesem Bericht wird angegeben, dass das Gebäude möglicherweise auf die öffentliche Autobahn fällt. “

Frédéric Fraiture versteht die Entscheidung des Delegierten der wallonischen Region nicht: „Die Arbeiten haben begonnen und jetzt ist das Gebäude noch instabiler als zuvor. Darüber hinaus widersprach der delegierte Beamte dem Rat von AWAP (Anmerkung des Herausgebers: Walloon Heritage Agency). Für sie ist diese Kirche nicht klassifiziert, selbst wenn sie auf einer Liste zum Schutz des kulturellen Erbes steht. “

Heilmittel

Infolgedessen hat die Stadt Charleroi einen Antrag auf einstweilige Anordnung gestellt, um die Aufhebung der Siegel zu beantragen. Eine Gerichtsentscheidung wird nächste Woche erwartet. In der Zwischenzeit hat Paul Magnette einen neuen Abbruchbefehl genehmigt, damit der Standort so schnell wie möglich wieder aufgenommen werden kann, falls die Gerechtigkeit ihm Recht gibt.

Gleichzeitig wurde der wallonischen Regierung ein Rechtsbehelf gemeldet. Es muss innerhalb von 95 Tagen nach Erhalt bearbeitet werden. In der Folge ist eine Berufung an den Staatsrat noch möglich, die jedoch nur die Form des Falls betrifft.

Aufkommen

Wie dem auch sei, historische Elemente der Lodelinsartoise-Kirche wie Glasmalereien oder Glocken wurden bereits in das Bistum Tournai zurückgebracht. Ein Designbüro arbeitet bereits an der Zukunft des Standorts. In dem Wissen, dass der Boden immer heilig ist, ist es ausgeschlossen, dass beispielsweise dort kommerzielle Aktivitäten stattfinden. Die derzeit bevorzugte Option ist eine leichte Stadtentwicklung des gesamten Place Edmond Gilles, die im Zusammenhang mit der Renovierung des Maison Communale Annexe in Lodelinsart durchgeführt wird.

Die Stadt Charleroi hatte beschlossen, die Sainte-Marie-Kirche zu zerstören, da die Kosten für ihre Renovierung ihre Finanzen viel zu stark belastet hätten.

Finden  Sie hier die neuesten Nachrichten aus Charleroi und seiner Region.

Quelle : https://www.7sur7.be/belgique/la-ville-de-charleroi-detruit-en-partie-une-eglise-sans-permis-de-demolition~a47a6a43/


05 / 2017  Chapelle des pelotes

Die filigrane Bauweise ist Atemberaubend, der Obergaden befindet sich über den Dächern der Seitenschiffe und ist mit Fenstern durchbrochen. Die Fenster des Obergadens ermöglichen eine direkte Belichtung des Mittelschiffes. Die Farbvielfalt der Fensterelemente sorgt für die unglaubliche „Farbgestaltung“, hier ist jedes Element der „Beleuchtung“ ein Erlebnis. Farblich sind die Bilder nicht bearbeitet, die unglaubliche Farbvielfalt wird nur durch die Fenster im Obergaden erzeugt.


04 / 2017  Chapelle silencieuse

Wer weiß wie lange hier schon kein Pfarrer die Türen geöffnet hat, wie lange die Stühle und Bänke nicht mehr benutzt wurden und wie lange die Orgel nicht mehr gespielt hat. Bei meinem Besuch gingen mir so viele Gedanken durch den Kopf, wer hat hier wohl geheiratet, wer ist hier getauft worden, wie viele Tränen der Freude und des Leids sind hier wohl geflossen. Die kleine Kapelle hat mich irgendwie berührt!


08 / 2016 Die Königsfrage, oder Church of decay

Die belgischen Geschichtsbücher präsentieren die ersten Monate des Jahres 1950 als die Phase der "Königsfrage". Selten war das Land so nah am Rande eines Bürgerkriegs. Während der Unruhen erlangte diese kleine Kirche am 30. Juli 1950 ungewollte Aufmerksamkeit, Polizisten erschossen vier Bewohner der Gemeinde, der genaue Hintergrund blieb bis heute ungeklärt. 

Ich habe mich einige Stunden mit dem wundervollen Ort und den vielen Details beschäftigt und immer wieder neue Ansichten gefunden. Aus mehr als 1000 Bildern zeige ich euch eine kleine, persönliche Auswahl.


08 / 2015  Pflege, Mord, Unterricht in Hostert

St. Josefsheim der Franziskaner - Provinzial Heil- und Pflegeanstalt - Nazi-Kindereuthanasie - Erziehungsheim - British Military Hospital - Kent School. Vor meinem Besuch habe ich schon viele Berichte und die Geschichte der Gebäude gelesen. Dennoch war dieser Besuch etwas ganz besonderes. Jedes Geräusch - das Knarren der Bodendielen, das Quietschen der Türen, das Schlagen der Fensterläden im Wind - hat mich an die vielen und teilweise grausamen Geschichten erinnert. Bei jedem Foto wurde ich das Gefühl nicht los, dass jemand hinter mir steht und mich beobachtet.

Unter http://www.waldniel-hostert.de/geschichte.html gibt es die ganze Geschichte


Womeli Fotografie ® 

 

Bildrechte

Autor eines Fotos und damit Inhaber aller mit der Nutzung und Verbreitung verbundenen Rechte ist der Fotograf. Es handelt sich also um diejenige Person, die auf den Auslöser gedrückt hat. 

Jegliche private und kommerzielle Nutzung meiner Bilder, Texte, Beiträge und  sonstigen Inhalte meiner Webseite, sowie deren Verbreitung schließe ich aus.

 

womeli fotografie ®

Wolfgang Kranz

E-Mail: info@womeli.de

 

Kontakt

 

 

  

     E-Mail

    

Seiten

 

 

  

     Instagram

    

  

     Model-Kartei

    


urbex, Urban Exploration, Lost Place, Abandoned, Decay, Verlassen, Hunters Hotel, Jäger Hotel, Hunter, Hotel, Power Plant IM, Terre Rouge, Manoir Aux Portraits, Portraits, Blue Christ Church, Church, Christ, Château Verdure, Verdure, Château Ecoliere, Villa Viktoriastift, Sanatorium, Gutshof, Urbex, HDR, Deutschland, Germany, Süd, Château du Cavalier, Château, Abandoned, Frankreich, Europe, Château Du Cavalier, Corridor, Decay, Entrance Hall, Euro Tour, Europe, European, France, French, Green Room, Hall, Home, House, Mansion, Mirror, Ornate, Residential, Spiral Staircase, Staircase, Stairs, Trespassing, UE, Urban Exploration, Urban Explorer, Urbex, White Room, Wood Panel, Urban Exploration, Urbex, Lost Place, Marodes, Chateau, Maison, Villa, Underground, Bunker, Hospital, Sanatorium, Höhlen, Unter Tage, Verlassen, HDR, Art, Bunker, Stollen, Maison, Antarktika, Expédition Antarctique, Antarctique, Villa Stockmann, Villa, Stockmann, Abandoned Waterworks, alte Pumpstation, Lost, Urbex, Urban Exploration, Urban, Maison Alkohol, Manor Paula, Café Mousel, Café G, Cafe G, Bureau Central de Wendel, Bureau Central, Villa Amélie, Amélie, Central Thermique, Prison, Gefängnis, Prison 15H, Prison H15, Château Lumière, Urbex, Urban, Botschaft, Villa Albert, Ecole Labyrinth, Theatre Jeusette, Cinema, Kino, Chapelle des Anciens, chapelle, Lungenheilanstalt, Grabowsee, Berlin, Osten, Farm Tapioca, Villa Onder Ons, Maison Triplets, Château Déja Vu, Maison, Moulin de Luxe, Château de Lions, Lions, Chateau, Gericht, courthouse, the courthouse, Alfa Romeo, The lost Alfas, Erzbergwerk, Bergwerk, U-Verlagerungen Schneider, U Verlagerung, Schneider, Schalthaus, Bunker, The Cave, die Höhle, unter Tage, Stollen, Bergau, unerforscht, Lava, The House of Hunted Hill, Château Grand Ferrand, Château Amon-Ra, Chambre du Commerce, Abby BE, Atombunker Hagen, Maison de la Viron, Kraftwerk Z, Château Seraing, Urban Exploration, Villa Wallfahrt, Bergbauuniversitär, Abnormal University, Château Noisy, Miranda, Le Château des enfants , Cite du dragon, China Restaurant, China, Restaurant, Urban Exploration, Lost Place, Decay, Chemie, Urban-Ex, HDR, Dunkle Orte, Bergwerk, Oberhausen, Lost Place, Gift, Urban-nrw, Verlassen, unentdeckt, Höhlen, Bunkeranlage-Wuppertal, Dynamic, unerforscht, Ziegelei, Muhr, Bergbau, Alte Industrie, Alte Ziegelei, Exploration, Verfall, Kent School, Anstalt Waldniel, Verlassener Freizeitpark, Beliegen,Beauty in decay, Höhle, Hochbunker, Belgien, Essen, Chemiefabrik, Villa, Gut Schwarzenbrock, Dadipark, Fort, Bunker Essen, Wuppertal, Bunker unter Wuppertal, Dynamic-Photography, Bunker in Wuppertal, Chateau, Lava, Ruinen, große Höhle, Bunker, Hof Tillhaus, St. Josefheim, Urban, Urban-Exploration, Vergessener Bunker