Artikel mit dem Tag "Maria"



Franz Clouth baute sogar ein eigenes Luftschiff!
Köln Melaten Friedhof · 02. Juni 2021
Franz Clouth wurde als Sohn des Buchdruckereibesitzers Wilhelm Clouth (1807–1871) und seiner Frau Anna Maria Katharina, geb. Ritter, geboren. Er absolvierte eine kaufmännische Ausbildung und verbrachte Lehrjahre in Großbritannien und Belgien. Zunächst war er in der Kölner Sternengasse als Vertreter für Gummiwaren tätig. Sein Firmenzeichen entsprach der Hausmarke des dortigen Gebäudes, einem Stern mit fünf Zacken.

St. Remigius Sürth
Köln Melaten Friedhof · 23. Mai 2021
Wie aus St. Johann Evangelist, einer barocken Pfarrkirche die am Kölner Dom stand, die "neue" Kath. Pfarrkirche St. Remigius in Köln-Sürth wurde. Da wurden erst die "Möbel" gehamstert und die neue Kirche passend zu den Kirchenbänken gebaut. Ich glaube so eine Geschichte gibt es nur in Köln, aber unglaublich was die Eheleute Brewer da geschafft haben. Sehr, sehr lesenswert und ein wunderschönes Denkmal auf dem Melaten Friedhof in Köln.

EAU  DE  COLOGNE
Köln Melaten Friedhof · 13. Mai 2021
Johann Maria Carl (Karl) Farina (* 10. Juli 1840 in Köln; † 21. August 1896 ebenda) war Kölnisch-Wasser-Fabrikant, Sammler und Stifter. Leben Er war einer der Söhne von Jean Marie Farina. Nach dem Tode seines älteren Bruders leitete er die Eau de Cologne Fabrik „Johann Maria Farina gegenüber dem Jülichs-Platz“.

Willy Birgel
Köln Melaten Friedhof · 11. Mai 2021
Der ge­bür­ti­ge Köl­ner Wil­ly Bir­gel war ein po­pu­lä­rer Thea­ter- und Fern­seh­schau­spie­ler. Sei­ne grö­ß­ten Er­fol­ge fei­er­te er in den 1930er und 1950er Jah­ren. In die Kri­tik ge­riet er, weil er in NS-Pro­pa­gan­da­fil­men mit­ge­wirkt hat­te, wes­halb er nach 1945 zeit­wei­se Auf­tritts­ver­bot hat­te.

Ein Mauserfaß, stellt den Kölner Dom in den Schatten
Köln Südfriedhof · 02. März 2021
Ich kann mich noch gut an unseren "Abenteuerspielplatz" in Ehrenfeld erinnern. Nachdem die Mauser Werke in der Borsig- / Marienstraße ausgezogen waren, lag das Industriegelände über Jahre brach. Die alten Hallen mit ihren Kranbahnen und den vielen zurückgelassenen Maschinen und Einbauten, waren der perfekte "Spielplatz" für uns Pänz. Neugierig wie es weiter geht? Einfach auf das Bild klicken.